Wobei brauchen Sie Hilfe?
< Alle Themen
Drucken

Upgrade von KURT

Leider lässt sich KURT aus technischen Gründen nicht mit einem einfachen Klick upgraden. Aber mit ein paar wenigen Schritten können Sie innerhalb weniger Minuten die aktuelle Version nutzen und Ihre Daten mitnehmen.

Wenn Ihnen das zu viel Arbeit ist, können Sie auch Ihre alte KURT-Version weiterbenutzen und zum neuen Schuljahr einfach die aktuellste Version von KURT installieren

Backup-Datei erstellen

1.) Mache Sie zunächst ein Backup Ihrer KURT-Datenbank. Klicken Sie dazu einfach, nachdem Sie Ninox geöffnet haben, auf die Datenbank (oben rechts in die Ecke des Symbols) und dann auf „Datenbank duplizieren“.

(Falls sich beim Start von Ninox KURT sofort öffnet, klicken Sie oben links auf „Meine Datenbanken“).

Upgrade-Datei herunterladen und importieren

2.) Downloaden Sie die Upgrade-Datei und importieren Sie diese in KURT. Die Upgrade-Datei enthält die Grundstruktur von KURT, enthält aber keine Daten (z.B. Musterprüfungen).

(Upgrade-Datei – nur empfehlenswert, wenn Sie bereits KURT 2 einsetzen.

Für den Import der Upgrade-Datei gehen Sie in der Hauptansicht in Ninox auf „Archiv importieren“.

Wählen Sie nun die gerade von der Homepage geladene Upgrade-Datei aus und importieren Sie diese.

Ihre Daten in die neue Version importieren

3.) Nachdem Sie die die Upgrade-Datei importiert haben, öffnen Sie diese, klicken oben auf „Tabellen“ und dann auf „Daten importieren“.

4.) Wählen Sie dann rechts den Reiter „Ninox“ aus und dann Ihre gerade duplizierte Backup-Datei (mit ihren Daten) aus.

5.) Wählen Sie nun alle Tabellen (Prüfungen, Prüfungsleistungen etc.) aus.

6.) Klicken Sie auf importieren und bestätigen Sie mit „Daten jetzt importieren.“

Nun sollten Sie Ihre alten Korrekturdaten in der aktuellen KURT-Version vorfinden. 

Importprobleme: Doppelte Ansichten, Platzhalter

Beim Import werden auch Ihre alten Drucklayouts und Ansichten (oben im blauen Balken) mitimportiert. Dadurch kann es zu Doppelungen kommen. Die doppelten Ansichten können Sie einfach löschen. Die wichtigen neuen Drucklayouts für die Rückmeldebögen sind in KURT 3 mit „v3“ versehen, damit Sie diese nicht versehentlich löschen.

 

Ein weiteres Problem ist, dass teilweise alte Felder und Platzhalter mitimportiert werden (im Bereich „Prüfungen“). Diese können Sie löschen, wenn Sie auf den Schraubenschlüssel oben rechts klicken und dann den Platzhalter löschen, indem Sie auf ihn klicken (Beispiel: siehe Screenshot). 

Falls Sie den Schraubenschlüssel oben rechts nicht sehen, müssen Sie die Datenbank zuvor „reorganisieren“. Dazu gehen Sie auf den Startbildschirm von Ninox, klicken auf Ihre Datenbank (die, in die Sie Ihre Dateb importiert haben) und wählen dann „Reorganisieren“ aus.

Alternative: CSV-Ex- und Import

Wenn Sie nur einzelne Informationen (z.B. Fördermöglichkeiten, Schüler/innen, Prüfungsstruktur) ex- und importieren möchten, können Sie den CSV-Export nutzen. Gehen Sie im Hauptfenster (siehe letzter Screenshot) auf Daten exportieren und dann „CSV“. Diese können Sie auch in eine neue Version importieren. Bei dieser Variante gehen aber Verlinkungen zwischen Tabellen (z.B. Prüfungen zu Prüfungsleistungen, Lerngruppe zu Schüler) verloren, die Sie später erst manuell wieder herstellen müssen (Beispiel: Schülerdaten importieren). Fördermöglichkeiten lassen sich aber so relativ gut übertragen, sie müssen lediglich rekategorisiert werden.

Bei technischen Problemen melden Sie sich gerne!

Zurück Schülerdaten importieren
Inhaltsverzeichnis
Send a Message